Zielmärkte

Ein Zielmarkt ist eine Gruppe von Kunden mit ähnlichen Bedürfnissen, die im Mittelpunkt der Marketingbemühungen eines Unternehmens steht. In ähnlicher Weise beinhaltet Target Marketing die Anpassung der Marketingaktivitäten des Unternehmens, um eine bestimmte Kundengruppe anzusprechen. Die Auswahl der Zielmärkte ist Teil des Prozesses der Marktsegmentierung – die Aufteilung eines Gesamtmarktes in wichtige Untergruppen oder Segmente von Kunden, deren Mitglieder ähnliche demografische Merkmale und Bedürfnisse aufweisen. Zu den demografischen Merkmalen, die für Zielmarketingzwecke analysiert werden, gehören Alter, Einkommen, geografische Herkunft und derzeitiger Standort, ethnische Zugehörigkeit, Familienstand, Bildung, Interessen, Höhe des frei verfügbaren Einkommens, Nettovermögen, Wohneigentum und eine Vielzahl anderer Faktoren. Ein Unternehmen, das sich auf ein klar definiertes Marktsegment konzentrieren möchte, kann aus diesen Merkmalen die gewünschten Segmente auswählen. Für ein kleines Unternehmen ist die Identifizierung eines Zielmarktes und die anschließende Befriedigung der Bedürfnisse dieses Marktes eine solide Grundlage für den Aufbau des Geschäfts. Für jedes Unternehmen bedeutet die optimale Nutzung der Marketingausgaben, die Botschaft an die beabsichtigte Zielgruppe zu bringen – die Marketingbemühungen so zu fokussieren, dass sie genau die Zielgruppe erreicht und anspricht.

Target Marketing kann ein besonders wertvolles Instrument für kleine Unternehmen sein, denen oft die Ressourcen fehlen, um große Gesamtmärkte anzusprechen oder eine breite Palette differenzierter Produkte für unterschiedliche Märkte zu unterhalten. Target Marketing ermöglicht es einem kleinen Unternehmen, ein Produkt und einen Marketing-Mix zu entwickeln, der zu einem relativ homogenen Teil des Gesamtmarktes passt. Durch die Konzentration seiner Ressourcen auf eine bestimmte Kundenbasis auf diese Weise kann ein kleines Unternehmen möglicherweise eine Marktnische erschließen, die es besser bedienen kann als seine größeren Konkurrenten.
Die Identifizierung spezifischer Zielmärkte – und die anschließende Bereitstellung von Produkten und Werbeaktionen, die letztendlich das Gewinnpotenzial dieser Zielmärkte maximieren – ist für viele kleinere Unternehmen die Hauptaufgabe des Marketingmanagements. Zum Beispiel würde ein Hersteller von Angelausrüstung sein Produkt nicht willkürlich an die gesamte US-Bevölkerung vermarkten. Stattdessen würde es Marktforschung unter Verwendung von Tools wie demografischen Berichten, Marktumfragen und Messen durchführen, um festzustellen, welche Kunden am wahrscheinlichsten kaufen würden, was es anbietet. Es könnte dann seine begrenzten Ressourcen aufwenden, um Mitglieder seiner Zielgruppe(n) zum Kauf zu bewegen. Anzeigen und Werbeaktionen können auf jedes Segment des Zielmarkts zugeschnitten werden.

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, auf die Wünsche und Bedürfnisse eines Zielmarktes einzugehen. So können beispielsweise Produktverpackungen in unterschiedlichen Größen und Farben gestaltet oder das Produkt selbst verändert werden, um unterschiedliche Persönlichkeitstypen oder Altersgruppen anzusprechen. Hersteller können auch die Garantie oder die Haltbarkeit der Ware ändern oder einen anderen Nachfolgeservice anbieten. Auch andere Einflüsse wie Vertriebs- und Verkaufsmethoden, Lizenzstrategien und Werbemittel spielen eine wichtige Rolle. Es liegt in der Verantwortung des Marketingmanagers, all diese Faktoren zu berücksichtigen und ein zusammenhängendes Marketingprogramm zu entwickeln, das den Zielkunden anspricht.

Kleine Unternehmen werden auch ermutigt, ihre Marketingbemühungen ständig zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie mit den sich ändernden Geschäftsrealitäten Schritt halten. Zum Beispiel akzeptieren Unternehmensgründungen in der Regel jede Art von legitimen Geschäften, um die Rechnungen zu bezahlen und sich als lebensfähige Einheit zu etablieren. Aber lange nachdem sich das Start-up zu einem festen Mitglied der lokalen Geschäftswelt entwickelt hat, wird es sich möglicherweise weiterhin auf diese frühen Kunden verlassen, anstatt sein Netz nach vielversprechenderen Kunden auszuwerfen. „Sind Sie mit der Zusammensetzung Ihres Kundenstamms und der Art Ihrer Arbeit zufrieden?“, fragte Kim Gordon in Entrepreneur. „Die Änderung der Art der von Ihnen bedienten Konten, ihrer Größe, ihres Standorts oder anderer Kriterien kann einen großen Einfluss auf Ihr Endergebnis haben…. Anstatt sich von Ihrem aktuellen Kundenstamm definieren zu lassen, verwenden Sie gezieltes Marketing, um zu bestimmen, wer Ihre nächsten Kunden oder Kunden sein sollten .” Die Neudefinition von idealen Kunden und Kunden kann mühsam und zeitaufwändig sein, denn die Erstellung von Profilen Ihrer neuen Zielgruppe erfordert eine umfangreiche Recherche nach idealen Interessenten und den wichtigsten Marketingmaßnahmen

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *